Landingpages Finanzindustrie

Aug 9, 2018 | Business

Landingpage Finanzindustrie: Brutal Design und Dominanz

Wer sich nachhaltige und echte Ziele für sein Online Marketing setzt, kommt um mindestens eine Landingpage nicht herum. Weshalb?

Im Gegensatz zu den kurz gedachten Online Marketingmassnahmen, wie: Google Adwords, Social Media Ramba-Zamba oder der Grauzone des Off-Page SEOs, macht eine Landingpage an 365 Tagen 24/7 ihren Job. Sie arbeitet. Mehr Landingpages bedeutet mehr Ertrag. Spannend genug für Schweizer Finanzindustrie, oder?

Landingpage Finanzindustrie & Finanzprodukte

Das ist jetzt keine Polemik sondern Fakt, dass in der Finanzindustrie niemand hungern muss. Keine Ahnung ob das Mode ist, ob es tatsächlich Absicht und gewollt oder gar angeboren ist, dass gerade in der Finanzindustrie Kohle – insbesondere für Online Marketingmassnahmen, zum Fenster hinaus geworfen wird. Das Online Marketing der meisten Finanzinstitute verschlingt Unsummen. Klar, Agenturen müssen auch von etwas leben können. Dagegen ist nichts einzuwenden. Und überhaupt ist mir persönlich völlig egal, welche Bank wie viel Geld wofür auch immer verbrennt. Trotzdem kann man laut darüber nachdenken, wie effizient das eigentlich ist.

Es gibt andere Wege um die Sichtbarkeit des Finanzinstituts und der Finanzprodukte im Netz zu erhöhen. Interesse wecken und letztendlich Dominanz für eigne Belange schaffen, geht besser und anders. Für Derivate – geliebt und gehasst, ist es nicht gerade einfach gute (Online) Werbung umzusetzen. Das Thema an sich ist eigentlich langweilig und wenig emotional. Strukturierte Produkte wecken erst dann Emotionen bei Menschen, wenn Verluste oder Gewinne eingefahren wurden.

Nachhaltig Werben. Transparent bleiben

Nachhaltigkeit ist ja so ein Wort, welches gern in der Finanzindustrie auftaucht. Transparenz auch. Wirkliche Nachhaltigkeit in der Online Werbung ist nicht Google AdWords. Auch sagenhafte Deals mit Webagenturen sind meist nur von kurzer Dauer. Schön. Was ist also als Alternative zu tun? Gibt es überhaupt andere Wege um ans Ziel zu gelangen?

Ja. Die gibt es. Diese Wege heissen in dem Fall Landingpages Finanzindustrie. Sie sind nachhaltig und so was von transparent, dass es schon weh tut.

Deutlich günstiger als andere Werbeformate ist eine auf ein Thema zugeschnittene Landingpage. Besser ist natürlich, wenn es nicht nur eine Landingpage ist sondern mindestens deren drei oder noch mehr. Niemand braucht hier zu leugnen, dass Dominanz mit eigenen Finanzprodukten und Angeboten im Netz nicht wünschenswert wäre. Genau das erledigen Landingpages. Sie übernehmen die lästige Arbeit des Anpreisen und harren aus bis das Ding das Netz dominiert. Einmal erstellt und bezahlt, ackert die Landingpage Finanzindustrie ohne weiteres Futter aufzufressen bis sie vom Netz genommen wird.

Landingpages sind allgemein Spielwiesen für Web-Designer. Hier können sie sich austoben! Natürlich haben Landingpages klar definierte Tasks, die erfüllt werden müssen. In der Darstellung jedoch kann ohne Weiteres tief in die Trickkiste gegriffen werden und was auf einer Unternehmenswebsite nicht umsetzbar wäre, wird plötzlich auf einer Landingpage Finanzindustrie“chick“. Sogar Brutal Design findet dann plötzlich eine sinnvolle und funktionelle Anwendung. Gut so!

Dudler Digital Media liebt Landingpages!

Wir tun nur das, was wir lieben. Wirklich lieben. Bei Dudler Digital Media werden Landingpages am Laufmeter für unterschiedliche Dienstleister und Industrien erstellt und das ist kein Werbeslogan. Wir nennen unsere Online Produkte High End Websites – ohne dabei zu übertreiben.

Wir haben uns mal die Schweizer Finanzindustrie genauer angeschaut und gerne in eigener Sache und als Werbung sechs Landingpages zum Thema Strukturierte Produkte erstellt. Alle Landingpages inklusive der Domains sind frei zu erwerben. Angebote können abgegeben werden an kontakt@ddm.today.

Landingpage Finanzindustrie - Strukis. Landingpage bei Dudler Digital Media bestellen.